Schützenfest 2018


Auch in diesem Jahr konnte sich unser Schützenvogel nicht lange in seinem Kasten halten. Am Montag pünktlich um 10.30 Uhr wurde die Jagd auf den Vogel eröffnet. In diesem Jahr war der Aar allerdings besser vorbereitet. Bei Temperaturen um die 30 Grad nahm er sich eine kalte Flasche Schnaps mit in sein Nest.

(natürlich aus Holz)


Doch lange konnter er sie nicht für sich beanspruchen. Erst wurde ihm mit dem 3. Schuss die Sicht von Reinhold Huxholl genommen. Der Beigeordnete der Stadt Brilon holte sich den Kopf.

Nun hat auch Hellmut Roitsch das kühle Nass in den Armen des Vogels gesehen. Nach dem 6. Schuss konnte Hellmut einen kräftigen Schluck aus der Flasche nehmen.

"Etwas holzlastig der Schnaps",  sagte er.

Schuss 54. Der rechte Flüge segelt aus dem Kasten zu Boden. Sven Berg bewies Treffsicherheit.

Es sollte nicht das letzte Mal am heutigen Tag gewesen sein.

Was du kannst, kann ich schon lange mein Sohn.

So oder so ähnlich dachte es sich Joachim Berg. Schuss 128 und auch der linke Arm des Vogel´s war unten.








Nicht mehr viel da...

 




...vom Vogel.

 





Das war der 145. Schuss



Wir haben einen neuen König.

Sven Berg, der sich schon den rechten Flügel holte sichert sich die Königswürde 2018/19.

Was wäre ein König ohne Königin. An seiner Seite steht seine Freundin Julia Kolditz.

Wir wüschen Euch ein unvergessliches Königsjahr hier beim

Heimat und Schützenverein Petersborn-Gudenhagen-Pulvermühle-Hängeberg.


Unser Königspaar Sven Berg und Julia Kolditz mit ihrem Hofstaat

Jungschützen


Auch der Jungschützenvogel hatte in diesem Jahr ein Getränk mit an Bord. Wie konnte es auch anders sein. Beide Vögel kamen ja aus dem selben Hause.

Bereits am Samstag waren die Jungschützen an der Reihe. Um 18.15 Uhr ging die Suche nach einem neuen König unter der Vogelstange los.

2. Schuss mitten auf die Nase.

Kopf weg.

Glückwunsch Erik Hentschel.

Auch Fabian Gneckow brachte Kimme, Korn und Flügel in eine Linie und schoss mit dem 26. Schuss den rechten Flügel ab.

Unser ehemaliger Jungschützenkönig Lars Becker brauchte an diesem Abend nur noch eins zu seinem Glück.

Frischen Atem.

Schuss 45. Die Holzflasche ist unten.

Jetzt waren nur noch zwei Titel an diesem Abend zu vergeben.

Der linke Flügel nahm seinen Weg Richtung Erde.

David Ströthoff machte zum Glück beim Schiessen nicht beide Augen zu und sicherte sich mit dem 70. Schuss den Flügelorden.

 Jetzt geht es um alles.

Wer wird König der Jungschützen 2018?

Nicht nur den rechten Flügel sondern auch König:

Fabian Gneckow regiert nun das Jungschützenwesen für ein Jahr.

Herzlichen Glückwunsch.

An seiner Seite steht ihm für das Königsjahr seine Freundin Lara Kaluza bei.

 


Samstag

 






Sonntag





Montag




Weitere Bilder werden in kürze Folgen.

In diesem Jahr sind es sehr viele geworden .

Ich werde sie schnellstmöglich Online stellen. Danke für Euer verständniss.



Wilm und Eva Steinkemper

Kaiserpaar seid 2016


 

 


Wilm setzte sich am Samstag gegen die restlichen ehemaligen Könige des Vereins durch und holte sich den Kaisertitel mit dem 86 Schuss.

Gemeinsam mit seiner Frau Eva Regieren sie nun den Schützenverein als Kaiserpaar.